Lehrberufe

Assistent/-in Gesundheit und Soziales (AGS)

Assistenten/-innen Gesundheit und Soziales arbeiten in Institutionen des Gesundheits- und des Sozialwesens. Sie unterstützen Menschen mit körperlichen, geistigen oder sozialen Einschränkungen bei der Bewältigung ihres Alltags. 

Assistenten/-innen Gesundheit und Soziales führen ihre Tätigkeiten im Auftrag des Pflege- und Betreuungspersonals aus. Arbeitsorte sind Altersheime, Wohnheime im Behindertenbereich, Spitäler, Kliniken, Pflegezentren oder Spitex.

Die OdA Soziales Zürich und Savoir Social (Schweizerische Dachorganisation der Arbeitswelt Soziales) vermitteln einen guten Überblick über die Ausbildung und das Berufsbild Assistent/in Gesundheit und Soziales.

Drei Lernorte

Die Ausbildung im Betrieb und in der Berufsfachschule Winterthur wird ergänzt durch überbetriebliche Kurse, die für alle Lernenden obligatorisch sind. In den überbetrieblichen Kursen (ÜK) werden weitere praktische Grundlagen des Berufs vermittelt.

Dauer

Die Ausbildung dauert 2 Jahre.

Abschluss

  • Assistent/-in Gesundheit und Soziales mit eidgenössischem Berufsattest (EBA).
  • Der Abschluss ermöglicht den Übertritt in die Grundbildung zur Fachperson Betreuung (FaBe) oder zur Fachperson Gesundheit (FaGe). Bei entsprechender Eignung kann diese Ausbildungszeit um ein Jahr verkürzt werden.

Schullehrpläne

Kontakt

Abteilung Soziale Berufe

Unterrichtsort

Campus Tösstalstrasse

Unsere Website verwendet Cookies, um die Benutzerführung zu verbessern. Lesen Sie mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung