Berufsfachschule Winterthur

Lehrberufe

Fachperson Betreuung (FaBe)

Die Fachperson Betreuung begleitet betreute Personen im Alltag. Sie gestaltet zusammen mit ihnen den Tagesablauf, wobei sie stets von den Bedürfnissen und Interessen der betreuten Personen ausgeht.

Sie unterstützt sie bei der Körperhygiene, bereitet je nach Ausgangslage Mahlzeiten gemeinsam mit ihnen zu und begleitet die Esssituationen. Sie gestaltet die alltägliche Umgebung der betreuten Personen deren Bedürfnissen entsprechend respektive unterstützt sie dabei, selbst gestaltend auf ihre Umgebung einzuwirken.

Die Fachperson Betreuung unterstützt die betreuten Personen bei der Partizipation am gesellschaftlichen Leben, in der Ausgestaltung von Beziehungen und beim Treffen autonomer Entscheidungen.

All diese Tätigkeiten übt sie unter Einbezug ihrer transversalen Kompetenzen, wie Kommunikationsgeschick und Konfliktbewältigung, aus. Sie reflektiert ihr Handeln in den jeweiligen Betreuungssituationen regelmässig und achtet stets auf ein der Berufsrolle entsprechendes Verhalten. Die Fachperson Betreuung arbeitet in der eigenen Organisation berufsübergreifend zusammen und übernimmt allgemeine administrative Arbeiten.

Fachrichtungen

  • Menschen im Alter (MiA)
  • Menschen mit Beeinträchtigung (MmB)
  • Kinder (Kin)

Die OdA Soziales Zürich und Savoir Social (Schweizerische Dachorganisation der Arbeitswelt Soziales) vermitteln einen guten Überblick über die Ausbildung und das Berufsbild Fachperson Betreuung.

Drei Lernorte

Die Ausbildung im Betrieb und in der Berufsfachschule Winterthur wird ergänzt durch überbetriebliche Kurse, die für alle Lernenden obligatorisch sind. In den überbetrieblichen Kursen (ÜK) werden weitere praktische Grundlagen des Berufs vermittelt.

Dauer

  • Die Ausbildung dauert drei Jahre.
  • Es besteht die Möglichkeit einer verkürzten zweijährigen Lehre.

Sprachliche Voraussetzungen

  • Für die Ausbildung als Fachfrau oder Fachmann Betreuung werden gute mündliche und schriftliche Deutschkenntnisse vorausgesetzt (mind. B2).
  • Hier finden Sie eine Übersicht über die Anforderungsprofile FaBe Kinder, FaBe MiA und FaBe MmB.
  • Bei Lernenden, welche die Ausbildung bilingual absolvieren möchten (Deutsch und Englisch, möglich bei Fachrichtung Kinder) werden sehr gute Deutschkenntnisse (C1) und solide Grundkenntnisse in Englisch (B1) vorausgesetzt.
  • Eine Übersicht der Sprachniveaus finden Sie hier.

Bilingualer Unterricht

  • Die Berufsfachschule Winterthur bietet die 3-jährige Ausbildung zur Fachperson Betreuung EFZ Fachrichtung Kinder mit zweisprachigem Unterricht (Deutsch/Englisch) an.
  • Interessierte Lernende werden durch die Lehrbetriebe über das Wunschtag-Formular angemeldet (First come, first served).
  • Bitte beachten Sie die Anforderungen für den billingualen Untericht.

FaBe-Lehre mit Berufsmaturität

Die FaBe-Lehre kann in Kombination mit der Berufsmaturität (BM1) absolviert werden. Der BM-Unterricht findet an der BBW statt.

Schultagkombinationen und Wunschschultage

Wunsch-Schultage für FaBe-Lernende nehmen wir zwischen Sport- und Sommerferien hier entgegen.

Informationen zum Schulstart

Abschluss

Fachfrau oder Fachmann Betreuung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ)

Handlungskompetenzbereiche

  • Anwenden von transversalen Kompetenzen
  • Begleiten im Alltag
  • Ermöglichen von Autonomie und Partizipation
  • Arbeiten in einer Organisation und im Team
  • Handeln in spezifischen Begleitsituationen
  • Unterstützen von Bildung und Entwicklung, Erhalten und Fördern von Lebensqualität

Lehrzeitverlängerung oder Wiedereinstieg

Direkte Zulassung zum Qualifikationsverfahren

Erwachsene mit 5-jähriger Berufserfahrung können eine direkte Zulassung zum Qualifikationsverfahren nach Art. 32 BBV durch das kantonale Berufsbildungsamt beantragen.

Schullehrpläne BiVo 2021

3-jährige Ausbildung
2-jährige Ausbildung

Kontakt

Abteilung Soziale Berufe

Unterrichtsort

Campus Tösstalstrasse

Unsere Website verwendet Cookies, um die Benutzerführung zu verbessern. Lesen Sie mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung